RSS

Der bessere Weg


Bin ja nun schon einige male nach Asien geflogen. Dabei bisher immer mit asiatischen Fluggesellschaften. Zwei mal mit Singapore Airlines und einmal mit Thai Air. Diesmal zum ersten mal mit der Lufthansa, wegen des wirklich bestechenden Angebotes.
Ich muss aber sagen, wenn das der reguläre Preis gewesen wäre, dann würde ich es sehr bereuen.

Ok, da es bei der LH kein wirkliches In-Flight-Entertainment gibt wie es die Singapor Airlines anbieten mit Video on Demand in jedem Sitzplatz und Videospielen, ist noch zu verschmerzen. Wozu gibt es schließlich ein iPhone mit jeder Menge Unterhaltung. Aber die Freundlichkeit des Personals ist doch spührbar unterkühlt. Oder die Tante hatte einfach einen schlechten Tag. Doch ich erwarte eigentlich eine gewisse professionalität, so dass auch an schlechten Tagen die Kunden das nicht spüren.

Also was war eigentlich passiert? Es gab es in meiner Sektion zwei Flugbegleiter. Eine deutsche Frau und einen asiatischen Mann. Der Mann war nett und zuvorkommen, aber meistens war die Frau bei uns.

Als meine kleine Tochter schon eingeschlafen war wurde gar nicht erst angeboten das Essen vielleicht später zu bringen. Ein genuschelte "...schläft schon..." war alles.

Das war bei SA bisher immer selbstverständlich - wenn man es auch nie wirklich in Anspruch nimmt.

Beim Landeanflug hat meine Tochter dann eine Tüte voll gemacht. Beim Aussteigen - mit Kind auf dem Arm, Fototasche, Rucksack und den Mänteln aus dem kalten Deutschland überm Arm wollte ich die verschlossene und saubere Tüte der Stewardess zur Entsorgung geben. Die hatte aber bessere zu tun und telefonierte sofort nach der Landung und meinte nur schnippisch "Bring it to the toilet!". Wieso muss man nun auf Singapor Boden sofort englisch reden?

Mein Fazit ist "Ther is no a better way to fly". Vielleicht revidiere ich meine Meinung ja beim Rückflug :)

Na egal. Nun sind wir erst einmal in Singapor angekommen. Die Einreiseformalitäten wurden problemlos abgewickelt. Mit deutschem Pass reichte es aus, eine Karte auszufüllen, die wir im Flugzeug bekommen haben. Keine Schlange, schnelle Abfertigung, keine Gebühren sogar ein gratisch Bonbon bei der Passkontrolle.

Dann das Gepäck vom Band gefischt, durch den Zoll und ab ins Taxi.

Werde hier schrittweise die Erlebnisse berichten und kann gerne auch Details für interessierte andere Reisende schildern. Freue mich wenn es jemanden nützt und gefällt. Vielleicht gibt es ja sogar etwas Feedback.
0 Kommentare

mehr zu:

Dienstag, März 31, 2009

connect@home


Ich kann nicht mehr ohne die kleinen Helferlein leben die einem durch das Internet angeboten werden. Sei es nun E-Mail oder die schnelle suche im Internet. Besonders in fremden Städten ist es extrem hilfreich sich "mal eben" zu orientieren.

Seit ich mein iPhone habe, nutze ich auch immer wieder gerne die Anwendung maps, die mittels GPS und google-Maps eine Orientierung in der Fremde einfach macht.

"So gerüstet, wird die Orientierung in Singapore ein Kinderspiel!" dachte ich mir.
Denn wenn Ihr dies hier lest, bin ich schon im Landeanflug auf den Changi Airport in Singapore.

Aber - oh Schreck - dafür muss ich ja online sein. Was kostet das denn wohl? Roaming in der Fremde kann einem ja die Haare vom Kopf fressen. Und so ist es auch. Bei einem lokalen Anbieter in Singapore kosten mich 50kB glatt 29Cent! Und wenn ich so schaue, dann könnte sich das Volumen bei einer normalen Nutzung meines iPhones pro Monat schon mal locker auf 50MB belaufen. Das wären ja ein paar Hundert Euro!

"Das muss anders gehen!" dachte ich mir und habe recherchiert. Tatsächlich gibt es in Singapore ein Projekt das heisst wireless@sg. Nach Registirerung auf der Webseite eines der derei Anbieter kann man dann kostenlos das WiFi Netz nutzen. Bin nun mal gespannt wie es funktioniert. Damit wären die ersten fünf Tage abgedeckt. Für Indonesien fehlt mir hier aber noch ein Konzept.

Wenn das so einfach geht, dann könnte ich ja auch via Skype telefonieren! Nach einigem Suchen habe ich dann endlich den kostenlosen Skype Client fring für das iPhone geladen. Bei den ersten Tests ist er zwar mal abgestürz hat aber sonst gut funktioniert. Die Sprache über Skype ist verständlich.

Wenn das alles so gut funktioniert, dann kann ich ja gleich noch mein Mediaportal öffnen, damit ich die netten Filme die zu Ostern kommen aufnehmen kann. Also einen dyndns Client unter Linux auf dem MythTV installiert. Zugriff über das Web funktioniert super.

Hoffentlich klappt dann auch alles fern der Heimat!
0 Kommentare

mehr zu: ,

Dienstag, März 31, 2009

Reisefieber



Video : Der Dicke
Musik: Lotus Blossom by Pete Calandra, Scott P. Schreer
freeplaymusic.com

Ganz klar es die ganze Familie inzwischen erwischt - das Reisefieber! Bei mir ist es leider sogar körperlich Meßbar. Habe ziemlich hohen Blutdruck in der letzten Zeit. Heute morgen so um die 159:93. Außerdem schlafe ich schlecht. Die Zeitumstellung auf die Sommerzeit ist mir diesmal ziemlich egal, weil wir ja sowieso ab Montag eine große Zeitumstellung verarbeiten müssen, denn es geht ja nach für vier Wochen Singapore und Indonesien.

Nachdem wir mit der Buchung des Fluges ein wirklich schönes Schnäppchen erstanden haben, haben wir dann Gestern endlich auch unser Hotel gebucht.

Sehr hilfreich war dabei die Webseite wego.com. Ein, wie ich finde sehr übersichtliches, Portal mit Metasuche über verschiedene Anbieter für Flüge und Unterkünften.
Man muss aber genau auf das Kleingedruckte beim Preisvergleich achten. So werden die Preise oft mit + oder ++ gekennzeichnet. Also z.B. EUR 65++. Das bedeutet, dass noch Steuern und Service Gebühr hinzukommen die bei 17,7% liegen. Dann werden aus den EUR 65,- schnell 76,50 :)

Als alter Internet Freak habe ich mich letztendlich für das Link-Hotel entschieden. Ein 4 Sterne Hotel für 66,- EUR die Nacht für die ganze Familie (inkl. Steuern und Servicegebühr) ohne Frühstück. Werde bald berichten wie es sich darin so lebt und schläft. :)

Bei all dem Stress, der sich auch immer wieder vor eine so langen Abwesenheit vom Büro einstellt, muss ich ja leider eingestehen, dass in den letzten 14 Tagen Sport zu kurz und der Alkohol zu viel zum Zuge gekommen ist. Das schlägt sich leider auch in meiner Gewichts-Kurve nieder. Ich gelobe hier aber Besserung. Die nächsten Wochen gibt es kein Alkohol.
0 Kommentare

mehr zu:

Sonntag, März 29, 2009

Selektive Wahrnehmung


So nennt mann wohl den geänderten Blick auf die Dinge, wenn man in einer geänderten Situation ist. Hat man z. B. gerade ein neues rotes Auto sieht man auf der Strasse auf einmal lauter solche roten Autos. Als ich werdender Vater war, habe ich auf einmal überall schwangere Frauen gesehen. Absolut unwahrscheinlich, dass die alle vorher nicht da waren :)

Jetzt bin ich mal wieder nach Berlin gefahren. Wie immer im Zug. Da wir nächste Woche mit Rail&Fly in den Urlaub aufbrechen werden habe ich jetzt zum ersten mal so richtig hingeschaut wo denn im Großraumwagen eigentlich Platz für Koffer ist. Ich reise ja sonst nur mit einer Aktentasche. Bei über 200km/h machte ich mich also auf den Marsch durch den Zug. Es gab in dem ICE kein einziges klassisches Abteil mehr. Und in den Großraum wagen ist es wirklich mit Gepäck ziemlich eng. Überall Familien mit Gepäck - selektive Wahrnehmung halt :)
0 Kommentare

mehr zu:

Dienstag, März 24, 2009

Man gewöhnt sich...


Ja, ja. Es stimmt schon der Mensch ist ein "Gewohnheitstier". Bin ich doch vor vier Wochen mit meinem Büro umgezogen. Zwar nur vom West- in den Ostflügel, aber immerhin. Habe dabei auch gleichzeitig mal meine Möbel gewechselt :)

Insgesamt kann ich sagen, ich bin recht zufrieden mit dem neuen Büro. Habe mich jetzt schon daran gewöhnt und auch alle Bilder von der Lieblingstochter hängen schon wieder an der Wand.
0 Kommentare

mehr zu:

Samstag, März 21, 2009

Roboter deht durch



Mein Blutdruckmessgerät spinnt in letzter Zeit. Mir ist völlig unklar wie das Ding der Firma MEDISANA AG die Zulassung als Medizinprodukt erlangen konnte.

Wenn der Amoklauf des Messgerätes gut geht erscheinen nur wirre Zeichen und es hört auf die Manschette aufzupumpen. Wenn es aber so richtig durchdreht, dann pumpt es bis mir der Arm abgeschnürt wird.

Das größte Problem ist, dass der Druck auf den "An/Aus" Taster nichts(!) bewirkt. Nur ein umdrehen des Gehäuses, ein öffnen des Batteriefachs und ein entfernen der Batterien kann den Amoklauf stoppen.

Auha! Wenn ich da so an die Diskussionen von Robotern als "Helfer" in der Alten und Krankenpflege denke sehe ich ja schon die Schlagzeilen in der Bild-Zeitung von 2025 "Schon wieder Senior von Roboter kastriert!"

Das mein Blutdruck mit 143:94 immer noch zu hoch ist will ich hier gar nicht verschweigen. Nach meinem Urlaub muss ich das glaube ich dann doch mal richtig - also mit ärztlicher Unterstützung - angehen.
0 Kommentare

mehr zu:

Donnerstag, März 19, 2009

Urlaubsplanung


Urlaub steht an. Das ist bei mir immer ein gewisser Streßfaktor. So will ich es als "Reiseleiter" ja möglichst allen recht machen, bin aber damit dann auch schon mal leicht in der Zwickmühle, weil ich eigentlich kein Geld ausgeben will :)

Also dieses Jahr soll es noch mal nach Indonesien gehen, bevor die Kleine in die Schule kommt. Wie die Faust aufs Auge passte da das Super-Angebot der Lufthansa. Überall (und zurück) hin für 499,- Nach dem ich alle Möglichkeiten und jede noch so kleine Fußnote gelesen aber keinen Haken gefunden habe, habe ich das Angebot angenommen. Ansonsten liegt die günstigste Fluggesellschaft bei mindestens dem 3-fachen!

Wir fliegen nun aber nicht direkt nach Indonesien sondern erst mal nach Singapur. Von dort dann nach 5 Tagen Aufenthalt mit Jet - einer Australischen Billigfluglinie - für $30 weiter nach Surabaya.

Soweit steht die Reiseplanung. Nun fehlt noch die Unterkunft in Singapur. Ich tendiere ja zu etwas Luxus und habe auch da schon ein Spezialangebot in einem 4-Sterne Hotel für knappe 100,- EUR/Nacht und Zimmer im Auge. Oder doch lieber das 8,-/EUR Hostel...?

Ach ist das alles Aufregend....!
0 Kommentare

mehr zu:

Dienstag, März 17, 2009

Das Gerät


Der Suchbegriff der Woche lautet: "irgend ein gerät wo man pro sitzung 4 kg abnehmen kann"

Mit genau diesem Begriff wurde am 4. März gesucht und mein Projekt 78 gefunden. Was kann das nur für ein gerät sein was der oder die Nutzerin von google da gesucht hat?

Pro Sitzung 4kg!!! Oh Schreck!

Wie lange darf so eine Sitzung denn dauern? Darf es wehtun? Was passiert nach 10 Sitzungen? Sind dann 40kg weg? Das Ingenieure-Hirn ratter auf hochtouren und - Tata!

Hier ist die Maschine bei der man wo 4kg pro Anwendung abnimmt!

Anwendung nur durch unser geschultes Servicepersonal. Keine Garantie bei unsachgemäßer Anwendung :)
0 Kommentare

mehr zu:

Samstag, März 14, 2009

Schüsslersalz #7


Was ist eigentlich Schüsslersalz Nr. 7?

Habe in einen Artikel von so einem Frauenblättken gelesen, dass es bei Diäten Unterstützen kann. Es wurden verschiedene Ess-Typen klassifiziert und dann die Salz-Nummern zugeordnet.

Ich also ab in die Apotheke und ein kleines Fläschen mit ca. 200 Tabletten für 5,- EUR geholt. Nehme jetzt jeden Morgen eine und bilde mir ein, dass es ein Wirkung hat. Werden ja sehen wie Nachhaltig es ist. :)
1 Kommentare

mehr zu:

Dienstag, März 10, 2009

Es wird Frühling


Langsam kann er ruhig kommen, der Frühling. Es wird ja auch schon etwas wärmer, die Tage werden etwas länger.
Nun am Freitag hatte ich wahrscheinlich den letzten schönen Kamin-Pizza-Rotwein Abend in diesem Jahr. War richtig klasse! Meine Erkältung ist auch soweit wieder abgeklungen, dass ich nun wahrscheinlich ab Montag wieder anfangen kann zu trainieren, denn meine Diagramme sehen ja alles andere als gut aus :(

Ende des Monats geht dann mein Urlaubs-Projekt los. Weit, weit weg. Werde natürlich hier genau darüber berichten.
0 Kommentare

mehr zu:

Samstag, März 07, 2009

google Analytics